Welt, Afrika
Kommentare 9

Südafrika mit Kindern: Safari unter 6 Jahren

Suedafrika mit Kindern Safari

Bei unserer Reise nach Südafrika mit Kindern stand von Anfang an fest, dass wir auf Safari gehen wollen. Für zwei Wochen bereisten wir im März 2022 die Kap-Region und einen Teil der Garden Route. Welche Game Reserves für Kinder unter sechs Jahren in Frage kommen und ob sich dort unsere Erwartungen erfüllen würden, war von zu Hause aus gar nicht so einfach zu beantworten. Immerhin muss man für Safari in Südafrika tief ins Portmonee greifen. Da will die Entscheidung gut überlegt sein.
Deshalb möchte ich unsere Erfahrungen aus Buffelsdrift und Gondwana mit kleinen Kindern sowie meine kompletten Recherchen, was weitere Optionen der Safari in Südafrika mit Kindern anbelangt, gerne hier auf Familie Fernweh zu Verfügung stellen.

Suedafrika mit Kindern Safari

Gondwana mit Kindern

Südafrika mit Kindern unter 6 Jahren: Wildparks

Für uns stand außer Frage, dass wir bei unserem ersten Urlaub in Südafrika mit Kindern in Malaria-Gebiete reisen. Deshalb konzentrierte sich meine Suche nach Safari Lodges auf der Garden Route, die Kinder unter sechs Jahren mit auf Safari nehmen. Damit schied der berühmte Krüger Nationalpark im Nordosten Südafrikas aus.
Aber auch in der Küstenregion gibt es zahlreiche Parks. Hier leben die Tiere nicht in der Savanne, sondern im Buschland.
Mit Kindern, die älter als 6 Jahre sind, können so gut wie alle privaten Game Reserves besucht werden. Teilweise gibt es für Kinder von 6-12 Jahren besondere Angebote.

Zum Addo Elefant Nationalpark am östlichen Ende der Garden Route haben wir es leider nicht geschafft. Bei einem Aufenthalt von drei Wochen oder mehr würde ich ihn  mit kleinen Kindern unbedingt ansteuern, da es Strecken gibt, die flexibel mit dem eigenen (Leih-)Wagen befahren werden können. Außerdem sind die Dimensionen einfach viel gigantischer. Auch wenn es etwas länger dauert, bis man Tiere findet, ist das Safari Gefühl umso authentischer, je größer der Park ist.

Buffelsdrift vs. Gondwana auf der Garden Route

Wir haben uns letztendlich dafür entschieden, nach unserem Aufenthalt in Kapstadt einen Zwischenstopp auf der Skeiding Guestfarm* bei Heidelberg zu machen und dann das Safari-Erlebnis mit zwei Übernachtungen und kurzer Anfahrt (2,5 h statt 5 h aus Kapstadt) in der Buffelsdrift Game Lodge* bei Oudtshoorn zu starten.

Nach einem längeren Aufenthalt in Plettenberg Bay verbrachten wir nochmal zwei Nächte im Gondwana Game Reserve* bei Mossel Bay.

Safari Suedafrika mit Kindern

Gondwana mit Kindern Erfahrungsbericht

Genau in dieser Reihenfolge empfehle ich die Parks bei einer Reise nach Südafrika mit Kindern auch weiter. Das Standardprogramm von Buffelsdrift ist ein guter Safari-Einstieg, Gondwana empfanden wir als den Sahnehäubchen Wildpark unserer Möglichkeiten.
Zum Zeitpunkt der Südafrika-Reise waren unsere Kinder 3,5 Jahre und 5 3/4 Jahre alt.

Wichtig war uns, dass wir zwischendurch Wander- oder Strandtage hatten, um sowohl die Eindrücke in der Natur als auch den Luxus (Vollverpflegung) sacken zu lassen.
Das würde ich mit kleinen Kindern immer wieder so organisieren. Ohne Kinder hätte ich vielleicht noch eine dritte Lodge in die Planung aufgenommen und/oder hätte öfter nur eine Übernachtung gebucht.

Game Drives in Südafrika mit Kindern

Generell kann ich empfehlen, alle Familienmitglieder für die Game Drives warm anzuziehen.
Auch wenn es tagsüber richtig heiß ist, wird es auf den offenen Geländewagen sehr windig und kühl. Da man sich ja auch nicht bewegt, sollte man lieber ein paar mehr Schichten tragen.
Statt Sonnenhüte einzupacken rate ich zu Mützen & Schals sowie zu der Zwiebel-Taktik, mit allem, was der Koffer hergibt: Unterhemd, Wollshirt, Fleece…
Decken gab es bei beiden Parks im Wagen.
Wir waren im Spätsommer (März) unterwegs. Ob man unsere Erfahrung aufs ganze Jahr übertragen kann, weiß ich nicht.

Suedafrika Wildpark ab 4 Jahre

Game Reserve Gardenroute Kinder

Buffelsdrift Game Lodge

Buffelsdrift haben wir als einen herrlichen, riesigen Zoo in Erinnerung.
Auf dem Weg von der Lodge zu den Familienzelten trafen wir auf zahmes Wild und Schildkröten. Vom Restaurant aus ließen sich die Nilpferde im Wasserloch und manchmal auch die Elefanten beobachten, die in einem abgetrennten Bereich gehalten werden.

Buffelsdrift Erfahrungsbericht

Buffelsdrift mit Kindern

Eine Begegnung mit den Elefanten war in unserem Paket enthalten. Bei dieser haben  wir die Riesen gestreichelt und gefüttert.  Ihnen so nahe zu kommen war ein wirklich einmaliges Erlebnis für die Kinder, was viel Mut gekostet und es auf unsere Postkarte geschafft hat. Allerdings war die Elephant Experience für mein Empfinden schon recht massentouristisch aufgezogen.
Die Buffelsdrift Elefanten sind wohl Tiere, die vorher in Gefangenschaft gelebt haben und nicht „wild“ zurechtkommen. Deshalb hat jedes Tier einen persönlichen Betreuer.

Elefanten Buffelsdrift

Auf Safari waren wir einmal zum Sonnenuntergang und einmal zum Sonnenaufgang. Die Fahrten dauern etwa zwei bis zweieinhalb Stunden mit kleiner Pause zum Beine Vertreten.
Das große Highlight war für uns eine Erdmännchen-Kolonie, die an uns vorbei gehuscht ist.

Game Reserve Gardenroute mit Kindern

Die Chancen, dass man Nashorn, Zebra, Gnus, Giraffen und diverse Antilopen trifft, ist extrem hoch, da entlang der Hauptwege Heu als Zufüttermaßnahme platziert wird.

Buffelsdrift Oudtshoorn Familienurlaub

Die Raubtiere, Geparden und Löwen, werden in einem separaten Areal gehalten. Deshalb ist die Stimmung bei den Tieren sehr entspannt, aber auch nicht komplett authentisch.

Exkursionen zu den Raubkatzen können separat gebucht werden.
Man hat während des Aufenthalts keinen festen Guide. Die beiden, die wir kennengelernt haben, waren freundlich und kompetent.

Praktisch an Buffelsdrift ist, dass man von dort aus die Attraktionen rund um Oudtshoorn abklappern kann, wie zum Beispiel die Cango Caves.
Bei unserem 2-Tages Paket gab es Gutscheine für zwei Ausflüge nach Wahl. Wir haben eine Straußenfarm besucht und ein Weingut mit kleinem Spielplatz.

Die Lodge als solches hat vor allem durch die Lage überzeugt. Die Familienzelte mit zwei geräumigen, komfortablen  Schlafzimmern und einem Bad dazwischen sind cool, ebenso der Pool mit Blick auf Wasserloch und Buschlandschaft.

Buffelsdrift Game Lodge Erfahrungen

Die Verpflegung – Frühstücksbuffet, mittags und abends à la carte – war für zwei Tage okay, aber hat bei mir als sehr gesundheitsbewusster Typ nicht für Herzchenaugen gesorgt.
Im Zelt ist eine kleine Minibar, in der man ein paar Getränke oder Snacks für die Kinder kühlen kann.
Ein Spielplatz auf dem Gelände würde das Familienglück maximieren.

2022 waren Kinder unter 4 Jahren frei, Kinder unter 6 Jahren zahlten 50%.

Gondwana Game Reserve

Gondwana hat uns komplett verzaubert. Schon die Fahrt zum Check-In in der Hauptlodge hat unglaublich viel Spaß gemacht. Wir wurden begleitet von Nashörnern und Zebras. Eine Gnu-Herde mit winzigen, tollpatschigen Jungtieren versperrte die Straße.

Gondwana Suedafrika mit Kindern

Zebra im Gondwana Game-Reserve

Meine Kamera lief schon bei dieser spontanen Privatsafari heiß.
Wie wir hinterher erfuhren, war das allerdings ein glücklicher Zufall. Zum Auflauern abgerichtet wird in Gondwana kein einziges Lebewesen.

Das Areal des Private Reserves ist unglaublich groß und soll zukünftig noch erweitert werden, sodass man auf der Suche nach den Big 5 wirklich das Gefühl hat, in der Wildnis zu sein.

Safari-Park mit Kind

Kinder Game-Drive Gondwana

Ein richtig tolles Junior Ranger Programm macht den Park für Südafrika mit Kindern perfekt.
Auf die regulären Safaris zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang werden Kinder ab 6 Jahren mitgenommen.
Familien mit jüngeren Kindern können eine Privattour (2022: 150 Euro extra) buchen oder sie tun sich mit anderen Gästen zusammen, die Kinder im gleichen Alter haben.

Hier haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Lodge-Manager sehr engagiert sind, solche Gruppen zu finden, um die Extrakosten zu vermeiden.
Wenn der Ranger, der übrigens den kompletten Aufenthalt betreut, feststellt, dass die Kinder motiviert und mutig sind, unterscheiden sich die Familien-Safaris kaum von den regulären Fahrten.
Dafür gibt es aber noch wie schon angesprochen jeden Tag eine kleine extra Tour im Rahmen des Junior-Ranger Programms. Jedes Kind bekommt einen Beutel mit einem Arbeitsheft, Stiften, Snacks und Trinkflasche. Dann haben wir Tierspuren gesucht, einen Bogen gebaut und im frischen Elefantenmist nach Käfern gefahndet. Das kam großartig an.
Einziges Manko war die Sprachbarriere. Ich musste aus dem Englischen für meine Kinder übersetzen.

Kinderprogramm Gondwana

Eigentlich gehört Gondwana zu einer etwas luxuriöseren Kategorie mit individuellerem Konzept an als zum Beispiel Buffelsdrift. Da Kinder unter 6 Jahren frei sind, haben wir aber nicht bedeutend mehr bezahlt, als für unseren ersten Safari-Trip.

Untergebracht werden Familien in Villen, die 5 Minuten Fahrt von der Hauptlodge entfernt liegen.
Unsere verfügte über vier Schlafzimmer, eine komplett ausgestattete Küche und war gigantisch.

Suedafrika mit Kindern Safari Lodge

Gebucht hatten wir Halbpension. Allerdings kann man sich, wenn man die Lebensmittel mitbringt, theoretisch auch komplett selbst verpflegen.

Der Gemeinschaftspool ist toll.

Suedafrika mit Kindern Reisebericht

Gondwana Game-Reserve Reisebericht

Das Essen im Restaurant ist mir als sehr raffiniert, ausgewogen und abwechslungsreich in Erinnerung geblieben. Leider konnten wir es nicht so richtig würdigen, da die Kinder nach den Safaris natürlich immer ziemlich k.o. waren.

Essen Safari Lodge Gardenroute

Ich könnte jetzt ewig schwärmen. Ich denke es reicht aber, wenn ich noch erwähne, dass drei von drei Kindern mit der Abreise nicht einverstanden waren. Ich wäre auch noch länger geblieben.

Wenn wir nochmal Südafrika mit Kindern bereisen sollten, werden wir definitiv wieder einen Besuch einplanen.

Weitere private Game Reserves für Kinder

Botlierskop*, ebenfalls bei Mossel Bay, war bei uns auch in der näheren Auswahl. Einen hilfreichen Bericht über dieses Game Reserve findest du bei Sarah. In diesem Game Reserve kann der Busch auch auf dem Pferd erkundet werden.
Ansonsten ist der Park nach meinem virtuellen Eindruck Buffelsdrift relativ ähnlich. Als für uns feststand, dass wir unbedingt Gondwana kennenlernen wollen, hat es uns etwas mehr zu Buffelsdrift hingezogen, weil wir eine Zelt-Übernachtung erleben und nicht zweimal nach Mossel Bay fahren wollten.
In Botlierskop und Gonwana, die sehr nah beieinander liegen, sind Familien in etwas abseits gelegenen Villen untergebracht. Zur Hauptlodge mit Restaurant und Pool muss man mit dem Auto fahren oder sich abholen lassen.

Ansonsten habe ich auch noch über die Garden Route Game Lodge* in Albertinia gelesen, dass sie sehr familienfreundlich sein soll und sich gut für Südafrika mit Kindern eignet.

In Fairy Glen, nur eine Stunde Fahrtzeit von Kapstadt entfernt, und im Sanbona Wildlife Reserve* sind Game Drives ab 4 Jahren erlaubt.

Suedafrika mit Kindern Zeit Uebernachtung

Safari Suedafrika Kleinkind Reisebericht

Warst du schon einmal in Südafrika mit Kindern? Dann ergänze doch deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren.

Zum Weiterlesen:

Südafrika – Reisevorbereitungen inkl. schöner (Kinder-)Buchtipps!
Kapstadt & Kap-Region mit Kindern – Erfahrungsbericht
Plettenberg Bay & Gardenroute mit Kindern

Familie Fernweh Reiseblog Mamablog

Ps. zur Transparenz:

* Werbung/ Affiliate-Links: Falls du über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für dich ist der Preis gleich! Danke für die Unterstützung.
Beauftragt bzw. direkt bezahlt wurde ich für diesen Beitrag nicht. Er entspricht zu 100% meiner persönlichen Meinung.

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Suedafrika mit Kindern Safari Pinterest

 

9 Kommentare

  1. Kathrin sagt

    Danke für den super informativen Blogpost! Der hat unsere Vorfreude auf unsere anstehende Reise nochmal gesteigert. DANKE!!!

  2. Laura sagt

    Danke Nora für den tollen Beitrag!
    Wir überlegen 2 Übernachtungen in Buffelsdrift zu buchen.
    Konntet ihr auch Löwe und Cheetah sehen oder sind extra Aktivitäten, die man dazubuchen muss?

    • Liebe Laura,

      Löwe und Cheetah Exkursionen muss man in der Tat separat dazu buchen. Sie befinden sich in einem anderen, abgetrennten Park-Areal. Da die Cheetah aber wohl GPS getrackt werden können, ist die Chance auf eine Begegnung recht hoch – wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

      Herzliche Grüße und eine tolle Zeit!

  3. Vielen Dank für die Impressionen und Erfahrungen!

    Wir überlegen mit unseren Kids (2,5 und 5,5 Jahre) jetzt im Dezember entweder zwei Nächte im Buffelsdrift, oder Gondwana Game Reserve zu übernachten. Welche würdest du uns eher empfehlen? Allerdings wäre Gondwana deutlich teuer, ich bin nicht sicher, ob sich das auch lohnen würde…
    Wäre Dankbar für eine Einschätzung.

    Liebe Grüße
    Kris

    • Liebe Kris,

      ich weiß nicht, inwiefern es mittlerweile zu Preisanpassungen kam. Bei uns war der Preisunterschied letztendlich nicht erheblich, da es unterschiedliche Rabatte für die Kinder gab. Die Qualität, z.B. die Expertise der Ranger, unterscheidet sich meiner Meinung nach schon. Gondwana ist weiter, deutlich individueller, ein bisschen luxuriöser und hat viele Standards, wie man sie z.B. vom Kruger-Nationalpark kennt, übernommen.
      Um „einfach nur“ ein bisschen Wildlife mit Kindern zu gucken mit extrem hoher Erfolgsquote, da der Park noch recht jung und klein ist, „reicht“ Buffelsdrift vollkommen aus. Es ist unglaublich schön dort.
      Am besten hört ihr Eltern in euch hinein, mit welchem Gefühl (Safari versus gigantischer Zoo) ihr nach Hause fahren wollt.

      Ich hoffe, das hilft dir jetzt weiter. Vielleicht magst du ja an dieser Stelle noch teilen, wie ihr euch entschieden habt. Das hilft bestimmt auch nochmal dem einen oder anderen weiter.

      Liebe Grüße und gute Reise!

  4. Franzi sagt

    Liebe Nora,
    vielen Dank für deinen sehr informativen Blogpost!
    Ich weiß nicht, ob du hier noch regelmäßig reinschaust, aber ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du mir weiterhelfen könntest!

    Wir (zwei Kinder, 4 und 6) wollten nun auch zwei Übernachtungen im Gondwana Game Reserve buchen (ebenfalls in einer family lodge, die aber, laut Webseite nur noch mit Vollpension buchbar ist). Wir haben uns neben den regulären Game Drives (auf die dann jeweils nur ein Erwachsener mit dem großen Kind gehen kann) vor allem auf das Junior Ranger Programm gefreut, das du auch so positiv hervorgehoben hast.
    Auf Nachfrage hieß es nun, dass das Junior Ranger Programm nur am Vormittag stattfindet, was bei Anreise ab Mittag und Abreise am Vormittag genau eine Junior Ranger Activity bedeutet. Eine Privattour über 3 Stunden kostet laut Webseite mittlerweile 400 Euro!

    Wie habt ihr das damals gemacht? Konntet ihr eine kürzere Privattour buchen bzw. wie habt ihr andere Familien gefunden, mit denen ihr euch zusammentun konntet? Und wie hat es geklappt, dass ihr an jedem Tag eine Junior Ranger Activity unternehmen konntet?
    Ich bin dankbar für jeden Tipp!

    • Liebe Franzi,

      ich habe vorab auch die Info bekommen, dass für unsere Familie vorher nichts garantiert werden kann. Wir hatten mit zwei Privattouren kalkuliert, aber auch die zu reservieren, war vorab nicht möglich. Ein kleines, mulmiges, Ungewissheitsgefühl blieb.

      Bei Ankunft war dann aber alles perfekt (!) und vollkommen fair organisiert. Familien mit kleinen Kindern wurden von der Managerin gepaart, einander vorgestellt und sind gemeinsam ganz normal zu den Safari-Zeiten aufgebrochen. Ein Ranger hat sich die ganze Zeit um seine Truppe gekümmert und auch am Vormittag das Junior-Ranger Programm begleitet (2 Termine, auch am Abreisetag noch möglich). Da bei uns die zweite Familie nicht alles mitgemacht hat, sind wir in den Genuss von Privattouren gekommen, die allerdings nicht berechnet wurde.

      Ich drücke euch die Daumen, dass sich auch bei euch alles fügt und ihr eine tolle Zeit haben werdet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert